Hilfsnavigation

Erziehungsberatungsstelle

Unsere Angebote

Prinzipiell können sämtliche Themen Anlass einer Beratung sein, die im Zusammenleben von Eltern und Kindern entstehen und die zu Fragen oder Problemen führen. Aber auch persönliche Probleme von einzelnen Elternteilen und Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen können bei uns besprochen werden. Darüber hinaus betreiben wir Öffentlichkeitsarbeit und Prävention in Form von Vorträgen und Gesprächsabenden zu unterschiedlichsten erziehungsrelevanten Themen (hier Link zur Vortragsliste einfügen) in Kindergärten, Schulen und Elterngruppen.
Wir sind mit verschiedenen Einrichtungen, Diensten und Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen befasst sind (Erzieherinnen, Lehrkräfte, etc.) vernetzt bzw. kooperieren miteinander.
 

Das Angebotsspektrum unserer Beratungsstelle

Beratungsgespräche und therapeutische Beratung z.B. bei Konflikten zwischen Eltern und Kindern; bei Schwierigkeiten in der Partnerbeziehung der Eltern bis hin zur Trennung und Scheidung, die sich auf die Kinder auswirken; bei persönlichen Problemen wie Unsicherheiten, Ängste, Kontaktschwierigkeiten u.ä., die nicht mehr alleine bewältigt werden können.

Lösungs- und ressourcenorientierte Kurzzeitberatung 

Kinderspieltherapie (Einzel- und Gruppenangebot)

Öffentlichkeitsarbeit und Prävention in Form von Vorträgen und Gesprächsabenden in Kindergärten, Schulen und Elterngruppe

Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen, Diensten und Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen befasst sind (Erzieherinnen, Lehrkräften, etc.)


Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche

Unsere verschiedenen Gruppen werden immer wieder angeboten. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unsere Beratungsstelle.

MOVE-Erlebnispädagogische Gruppe für Mädchen und Jungen
In dieser Gruppe geht es darum, neue positive Verhaltenspotentiale für den Alltag zu entdecken, einen positiven Umgang miteinander zu erleben, eigene Möglichkeiten und Grenzen auszutesten und den eigenen Selbstwert zu stärken.

Insgesamt werden sechs Termine für acht bis zehn Kinder angeboten. Die Gruppe findet im PTZ Larrieden bei Feuchtwangen in Kooperation mit einem ausgebildeten Erlebnispädagogen statt.

Trennungs-Scheidungs-Gruppe
Wenn sich die Eltern trennen, stehen große Veränderungen für alle Familienmitglieder an. Mit Hilfe der Gruppe sollen die Kinder unterstützt und ihnen die Möglichkeit gegeben werden über ihre Ängste und Verunsicherungen zu sprechen.

 

Achtsamkeitsgruppe
Diese Gruppe lehrt Kindern, wie man aufmerksam sein kann und fördert somit das fachliche als auch das sozial-emotionale Lernen. Zusätzlich ist Achtsamkeit eine wirkungsvolle Möglichkeit den Umgang mit Stress zu erlernen und neurologische Prozesse der Ausführungsfunktion zu verbessern. Die Kinder lernen nicht nur Aufgaben zu organisieren, Zeitpläne zu machen, Prioritäten zu setzen und Entscheidungen zu treffen, sie hilft die Fähigkeit eigene Bedürfnisse, Gefühle und die Anderer zu erkennen und auszudrücken.

Selbstbehauptungstraining für Jungen

Neben der Vermittlung von einfachen Selbstverteidigungstechniken für Bedrohungssituationen geht es bei dem Training vor allem darum, die Jungen in Kontakt mit ihren eigenen Kräften zu bringen und bei Raufübungen und Kampfspielen einen guten, nicht destruktiven Umgang damit zu vermitteln. Wer sich auf dieses faire Kräftemessen einlässt, wird mit einem Zugewinn an Selbstbewusstsein und einer gehörigen Portion an Wehrhaftigkeit nach dem Training im Leben stehen. Wichtig ist es aber zuallererst, Bedrohungssituationen zu erkennen und wenn möglich zu vermeiden. Weiß ich um meine eigenen Grenzen? Kann ich diese deutlich machen, wenn mir jemand zu nahe kommt? Spüre ich, wenn ich jemand anderem zu nahe komme? Wie wirke ich auf andere Menschen?


Gruppenangebot für Eltern
Kinder im Blick (KiB)

Es handelt sich hierbei um ein wissenschaftlich fundiertes Konzept, das aus der Beratungspraxis der
Familiennotrufes München e.V. heraus zusammen mit der LMU München entwickelt wurde und in vielen deutschen Städten mit großem Erfolg durchgeführt wird. Der Kurs verfolgt das Ziel, niedrig konflikthafte bis hochstrittige Eltern in ihrer Trennungsbewältigung so zu befähigen, dass sie - trotz des schwierigen Übergangs in eine neue Lebenssituation und trotz aller Konflikte mit dem/der Ex-PartnerIn - den Blick für das Kind und seine Bedürfnisse in einer so schwierigen Zeit nicht verlieren bzw. wiedergewinnen.

Es werden regelmäßig zwei parallel laufende Kurse angeboten, sodass jedes Elternteil diesen Kurs für sich selbst besuchen kann.

 

KIB [PDF: 619 kB]

Film zu Kinder im Blick (YouTube-Beitrag)